Das Modellprojekt "astra - Aktive Stressprävention durch Rauchfreiheit in der Pflege" (2013 - 2015)

Hintergrund

Angehörige in Pflegeberufen nehmen als Professionelle im Gesundheitswesen eine Schlüsselrolle in der Förderung und Erhaltung von Gesundheit sowie in der Prävention von Erkrankungen ein. Bei der Reduktion des Tabakkonsums - dem größten vermeidbaren Gesundheitsrisiko in Deutschland - haben Pflegeberufe einerseits viele Möglichkeiten, um eine führende Rolle einzunehmen und die Förderung gesunder Lebensweisen anzustoßen. Andererseits sind Angehörige in Pflegeberufen zu einem großen Prozentsatz RaucherInnen und stellen somit selbst eine wichtige Zielgruppe dar. Die Möglichkeiten, die eine gesundheitsförderliche Ausbildung in Praxis und Schule bieten kann, um damit zur Stressprävention durch Rauchfreiheit beizutragen, sind Thema dieses Modellprojekts.

Projektplan

Im Rahmen des Modellprojektes astra werden zielgruppenspezifische Maßnahmen entwickelt, die Auszubildende in Pflegeberufen nachweisbar dabei unterstützen sollen rauchfrei zu werden bzw. rauchfrei zu bleiben.

Projektzeitraum: 01.04.2013 bis 31.12.2014

Gefördert wird das Modellprojekt vom Bundesministerium für Gesundheit.

Inhalte von astra

Entwicklung und Umsetzung der Module

Bei der Entwicklung der Maßnahmen wurden Schüler, Schule und Praxis gleichermaßen beteiligt und mithilfe von Gruppendiskussionen und Interviews Anregungen und Hinweise eingeholt.  

Die Module finden bei PflegeschülerInnen im Einführungsblock des ersten Ausbildungsjahres an der Pflegeschule statt. Das astra-Programm bietet Maßnahmen für die Pflegeschule aber auch für die praktische Ausbildung innerhalb der Gesundheitseinrichtungen.

 

astra-Module im Programm

Projektpartner

Drei Projektpartner haben sich für die Konzeptionierung und Umsetzung des astra-Projekts zusammengeschlossen: 

  • das Institut für Therapieforschung (IFT) München,
  • die Hochschule Esslingen - University of Applied Sciences sowie
  • das Deutsche Netz Rauchfreier Krankenhäuser & Gesundheitseinrichtungen DNRfK e.V.

Weitere Informationen zu den Projektpartnern erhalten Sie hier...

Schulen, die astra entwickeln und umsetzen

Die Interventionsgruppe besteht aus allen Kooperationsschulen, welche der vollen Mitwirkung bei den Präventionsmaßnahmen zugestimmt haben. Sie nehmen bei der Umsetzung der astra-Interventionsmaßnahmen sowie den Befragungen teil.

EinrichtungInterventionsfeldOrtLink
AMEOS Bildungszentrum "Albert Schweitzer" Sachsen-AnhaltGesundheits- und KrankenpflegeAscherslebenhttp://www.ameos.eu/4646.html
Berufsfachschule für Altenpflege Erding der Schwesternschaft München vom Bayerischen Roten Kreuz e.V.AltenpflegeErdingwww.swmbrk.de/home-berufsfachschulen.html
Berufsfachschule für Krankenpflege am Klinikum FreisingGesundheits- und KrankenpflegeFreisingwww.klinikum-freising.de/klinikum/berufsfachschule-fuer-krankenpflege
biz Bildungszentrum für Pflegeberufe der DRK-Schwesternschaft Berlin e.V.Gesundheits- und KrankenpflegeBerlinwww.bizbildungszentrum.de
Evangelische Fachschule für Altenpflege der Stiftung Großheppacher SchwesternschaftAltenpflegeWeinstadt-Beutelsbachwww.grossheppacher-schwesternschaft.de
Schule für Pflegeberufe am Klinikum EsslingenGesundheits- und KrankenpflegeEsslingen
Schule für Pflegeberufe am Universitätsklinikum Tübingen Gesundheits- und KrankenpflegeTübingenwww.medizin.uni-tuebingen.de

Kontrollschulen

EinrichtungInterventionsfeldOrtLink
Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe der Ludwig Schlaich Akademie Altenpflege und Altenpflegehilfe Waiblingenwww.lsak.de/Altenpflege.4646.0.html
Bildungszentrum für Gesundheitsberufe der Asklepios Kliniken Hamburg (BZG)Gesundheits- und KrankenpflegeHamburgwww.asklepios.com/bzg
Institut für berufliche Bildung im Gesundheitswesen des Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH Gesundheits- und KrankenpflegeBerlinwww.vivantes.de/karriere/ausbildung/
Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Hamburg gGmbHGesundheits- und KrankenpflegeHamburgwww.pflegeschule-hamburg.de
Staatliche Berufsfachschule für Krankenpflege am Klinikum der Universität MünchenGesundheits- und KrankenpflegeMünchenwww.klinikum.uni-muenchen.de/de/0800-beruf-und-karriere/berufsfachschulen

Unterstützende Einrichtungen

Einrichtung Ort Link
AMEOS Klinikum Aschersleben Aschersleben www.ameos.eu/klinikum-aschersleben-psy-willk.html
AMEOS Bildungszentrum "Albert Schweitzer" Sachsen-Anhalt Aschersleben www.ameos.eu/4646.html
Marien-Hospital Wesel gGmbH Wesel www.marien-hospital-wesel.de
Medizinische Berufsfachschule am Städtischen Klinikum Dresden-Friedrichstadt mit Praxiseinsatz am Klinikum Pirna und am Fachkrankenhaus Coswig Dresden www.medbfs.de
Schule für Gesundheitsberufe e.V. Eisenhüttenstadt Eisenhüttenstadt www.gesundheitsberufe-ehst.de
Städtisches Klinikum Brandenburg Brandenburg an der Havel www.klinikum-brandenburg.de
Städtisches Krankenhaus Eisenhüttenstadt GmbH Eisenhüttenstadt www.khehst.de
St. Elisabeth-Akademie, Standort: Neuss Neuss www.elisabeth-akademie.de

Wissenschafts- und Praxisbeirat

Ein Wissenschafts- und Praxisbeirat steht dem Projekt sowohl bei der Konzipierung, als auch bei der Durchführungsphase unterstützend und beratend zur Seite. Das erste Treffen des Wissenschafts- und Praxisbeirat fand am 17.07.2013 in Berlin statt. Ein weiteres Treffenfand am 02.04.2014 im Rahmen der Tübinger Suchttherapietage statt.

Titel Name Einrichtung Ort
Prof. Dr. med. Anil Batra Universitätsklinikum Tübingen Sektion für Suchtmedizin und Suchtforschung Tübingen
Univ. Doz. Dr. med. Pàl Bölcskei Institut für Raucherberatung & Tabakentwöhnung München
Prof. Lotte Kaba-Schönstein Hochschule Esslingen Fakultät Soziale Arbeit Gesundheit und Pflege Esslingen
Dr. Jens Kalke Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung der Universität Hamburg Hamburg
Johanna Knüppel Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe e.V. (DBfK), Bundesverband Berlin
Dr. Christoph Kröger IFT-Gesundheitsförderung GmbH München
Dr. Matthis Morgenstern IFT-NORD Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung gemeinnützige GmbH Kiel
Alexandra-Corinna Rieger Verband der Schwesternschaften vom DRK e.V. Berlin
Nadine Rosenfeld Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Junge Pflege im DBfK e.V. Berlin
Dr. Karin Vitzthum Vivantes - Netzwerk für Gesundheit GmbH Berlin
Franz Wagner Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe e.V. (DBfK) Bundesverband Berlin
Dr. Edith Weiß-Gerlach Charité - Universitätsmedizin Berlin Berlin
Sabine Winterstein DAK-Gesundheit Hamburg
Matthias Zischka Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Junge Pflege im DBfK e.V. Koblenz